Fischerprüfung Niedersachsen

0 Flares 0 Flares ×

Niedersachsen ist eines der beliebtesten Bundesländer zum Angeln. Gerade in den großen Dorflandschaften finden sich an den Seen und Kanälen wundervolle Gelegenheiten, um in aller Ruhe entspannt seinem Hobby nachgehen zu können. Doch auch hier ist die Fischerprüfung Niedersachsen Voraussetzung, um den Angelschein erwerben zu können.

Zunächst jedoch müssen Interessenten an einem Vorbereitungskurs teilnehmen, der ungefähr 30 Stunden umfasst. Dieser bereitet auf die Fischerprüfung Niedersachsen umfangreich vor. Die anfallenden Fischerprüfung Niedersachsen Kosten sind für den Kurs übersichtlich und belaufen sich auf rund 80 Euro.




Fischerprüfung Niedersachsen – Schriftlich und Mündlich!
Bei dem Test wird zwischen einem theoretischen Teil (Allgemeine und spezielle Fischkunde, Gerätekunde, Gesetzeskunde) und einem praktischen Teil (Gerätekunde in der Praxis und die Handhabung beim Werfen) unterschieden.

Der theoretische Teil erfolgt über einen schriftlichen Fragebogen. Der praktische Teil für die Fischerprüfung Niedersachsen wird mündlich abgefragt. Wer die Fischerprüfung Niedersachsen nicht besteht, kann sich für einen neuen Termin einfach wieder anmelden.


Ansprechpartner für Vorbereitungskurs
Landessportfischerverband Niedersachsen e. V.
Bürgermeister-Stümpel-Weg 1
30457 Hannover-Wettbergen

Landesfischereiverband Weser-Ems e.V.
Mars-la-Tour-Straße 6
26121 Oldenburg

Fischerprüfung Niedersachsen Kosten

Beachten sollten Sie grundsätzlich immer, das jedes Bundesland stark abweichende Regelungen zur Prüfung aufweist. Wenn Sie im Vorfeld üben wollen, sollten Sie dafür Prüfungsbögen anderer Bundesländer keinesfalls als Vorlage nutzen. Die Fischerprüfung Niedersachsen Kosten belaufen sich im Schnitt auf 30 Euro.

Mittlerweile bieten viele Landkreise auch einen Online-Test an. Dieser ermöglicht mehrere Termine im Jahr.

Die Termine zur Fischerprüfung Niedersachsen fangen oft bereits im März an und ziehen sich bis Juni/Juli. Anmeldungen sollten spätestens 4 Wochen vor Beginn erfolgen. Wir empfehlen jedoch Interessenten, den Antrag mit Jahresbeginn einzureichen, da viele Prüfungstermine recht schnell ausgebucht sind. Rabatte bei den Fischerprüfung Niedersachsen Kosten gibt es allerdings bei frühzeitiger Anmeldung nicht.



Wo lohnt es sich zu Angeln

Haben Sie die Fischerprüfung Niedersachsen erst einmal bestanden, dürfen Sie nun (bitte erst den Angelschein beantragen) Ihrem Hobby frei nachgehen. Einen kurzen Überblick der schönsten Gebiete für das entspannte Vergnügen haben wir Ihnen nachfolgend einmal zusammengestellt. Neben den Fischerprüfung Niedersachsen Kosten sollten Sie aber unbedingt daran denken, das für die Gewässer Nutzungsgebühren anfallen.

Wer speziell Forellen angeln möchte, kann dafür einmal seinen Blick auf Beverstedt werfen. Im Ortsteil Wehldorf befinden sich inmitten reichhaltiger Natur fischreiche Angelteiche. Mit Full-Service ein tolles Paradies für Anfänger und passionierte Angler. Eine Fischerprüfung Niedersachsen ist allerdings auch hier Pflicht.

Als ein Geheimtipp gilt der ruhige Elisabethfehnkanal. Der Kanal ist von herrlichen Bäumen gesäumt und bietet durch seine Kurven und Buchten eine wunderbare Möglichkeit um Angeln und Urlaub gekonnt miteinander zu verbinden. Direkt im Oldenburger Münsterland verlockt der Kanal mit hohen Fischbeständen. Die Hechte weisen im Schnitt eine Länge um die 60 – 70 Zentimeter auf. Aber auch dicke Karpfen bis zu 20 Pfund sind keine Seltenheit.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×