Fischereierlaubnisschein Kosten

0 Flares 0 Flares ×

Neben den einzelnen gesetzlichen Bestimmungen, die sich von Bundesland zu Bundesland deutlich unterscheiden können, stellt sich aber auch deutlich die Frage nach den Fischereierlaubnisschein Kosten. Diese lassen sich pauschal anhand den tatsächlichen Erfordernissen zusammenstellen.

Wer den Angelschein beantragt, muss hierbei zunächst mit mehreren Fischereierlaubnisschein Kosten rechnen. Denn der Weg zur staatlichen Erlaubnis setzt sich aus mehreren Schritten zusammen, die unter Umständen aber auch je nach Bundesland vielfältiger ausfallen können. So sehen die gesetzlichen Bestimmungen, die im Landes-Fischereirecht geregelt sind, unbedingt einen Sachkundenachweis vor. Dieser ist besonders wichtig, damit der Angler später nicht nur das Gewässerrecht, sondern auch die damit zusammenhängenden Rechtslagen beachten kann.

Aber auch Fischarten müssen unterschieden werden können. So ist das besonders wichtig, um Schonzeiten und Fischschutz gewährleisten zu können. Auch das wird im Sachkundenachweis verlangt. Sie sehen also, es sind vielfältige Punkte, die zu den Fischereierlaubnisschein Kosten zu zählen sind.



Was ist der Sachkundenachweis

Beim Sachkundenachweis handelt es sich in der Regel um einen Vorbereitungskurs, der umgangssprachlich eigentlich als Angelkurs bezeichnet wird. Die Fischereierlaubnisschein Kosten für den Lehrgang belaufen sich je nach Anbieter auf 50 – 100 Euro. Ansprechpartner sind dafür die Landesangelverbände, die zugleich auch Adressen für Ihnen Wohnort benennen können.

Der Kurs ist recht umfänglich und beläuft sich auf über 30 – 40 Stunden. Themenschwerpunkte sind dabei in allen Bundesländern identisch, wodurch sich die Fischereierlaubnisschein Kosten übersichtlich halten lassen. Neben der allgemeinen und speziellen Fischkunde geht es aber auch um Geräte-, Rechts- und Gewässerkunde. Ist der Lehrgang absolviert, folgt darauf eine Prüfung, die das erlernte schriftlich (in einigen Bundesländern auch mündlich) abfragen soll.

Die Fischereierlaubnisschein Kosten für die Prüfung betragen im Schnitt zwischen 30 – 55 Euro. Zuständig sind immer die unteren Fischereibehörden (in der Regel beim Bürgeramt). Der Test findet je nach Bundesland und Landkreis entweder nur einmal oder mehrmalig im Jahr statt.



Nach dem Sachkundenachweis

Damit sind die Fischereierlaubnisschein Kosten aber noch nicht abgeschlossen. Wer den Test im ersten Durchlauf bestehen konnte, hat nun die Möglichkeit, den staatlichen Angelschein zu beantragen: Ausgestellt wird dieser auf Lebenszeit oder nur für ein paar Jahre. Wobei es teilweise auch in einigen Bundesländern eine Wahlmöglichkeit gibt.

Die Bearbeitungsgebühr für die Fischereierlaubnisschein Kosten liegen im Schnitt bei 35 – 45 Euro. Der Aufwand ist gering, da häufig nur ein Papier mit Ihren Personalien ausgedruckt werden muss. Dieses wird zusammen mit einem Passfoto einlaminiert und fertig ist Ihre neue staatliche Erlaubnis.

Weitere Fischereierlaubnisschein Kosten

Neben dem staatlichen Angelschein und dem Sachkundenachweis im Vorwege, kommt es aber zu weiteren Fischereierlaubnisschein Kosten, die beachtet werden sollten. Häufig kommt es vor, das bei Ausstellung auch die Fischereiabgabe erhoben wird. Einige Bundesländer erheben diese jährlich, andere für einen festen Zeitraum von mehreren Jahren. Hierbei wird auch verständlich, warum manchmal ein Wahlrecht über die Laufzeit für den Angelausweis besteht. Denn je nach Dauer kann das die Fischereierlaubnisschein Kosten für die Abgabe senken.

Der Zahlungsnachweis für die Angelabgabe sollte übrigens stets gut aufbewahrt werden. Sollten Sie in einem anderen Bundesland angeln wollen, ist die Abgabe neu zu entrichten. Es bestehen aber auch Ausnahmen, in denen nur ein Nachweis über die Zahlung am Wohnort zu erbringen ist. Insgesamt lässt sich aber durchschnittlich sagen, das die Fischereierlaubnisschein Kosten um die 200 Euro (ohne Abgabe) betragen. Diesen Betrag sollten Sie also bereits im Voraus einkalkulieren.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×