Fischereischein Bayern

0 Flares 0 Flares ×

In Bayern bieten sich zahlreiche Gewässer für ein tolles Angelvergnügen an. Das Hobby sollte jedoch nicht ohne Fischereischein Bayern ausgeübt werden. Das Bundesland gilt generell als sehr streng in der Ausübung der gesetzlichen Grundlagen. So auch im Bereich des Fischereirechts.

In den letzten Jahren folgten diverse Änderungen die auch Inhaber vom Fischereischein Bayern direkt betrafen. So mussten zum Beispiel Inhaber des Angelscheines die Fischereiabgabe nachbezahlen, da diese vor einigen Jahren nicht auf Lebenszeit, sondern nur für einen Zeitraum von 5 Jahren berechnet wurde. Wer die Fischereiabgabe nun nicht pünktlich für den neuen Zeitraum entrichtet, muss befürchten, dass der bestehende Ausweis seine Gültigkeit verliert.

Generelles um den Fischereischein Bayern zu erwerben

Grundsätzlich ist der Fischereischein Bayern eine formelle Pflicht-Voraussetzung, um überhaupt angeln zu dürfen. Dabei ist es unerheblich ob Sie mit einer einfachen Handangel oder größerem Gerät fischen wollen. Bereits ab 14 Jahren kann der Fischereischein Bayern direkt erworben werden.

Zuständig ist die Fischereibehörde in Ihrer jeweiligen Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung. Die Ausstellung erfolgt auf Lebenszeit. Für die Bearbeitung werden Gebühren in Höhe von 35 Euro berechnet.




Nebst diesen Kosten wird gleichzeitig auch die Fischereiabgabe erhoben, die teilweise bis zu 300 Euro betragen kann. Die Höhe richtet sich dabei nach dem Alter des Antragsstellers.

Wer zwischen 14 und 22 Jahre alt ist, muss den Höchstbetrag leisten. Ab dem 33. bis zum 37. Lebensjahr sind es nur noch 224 Euro. Mit dem 68. Lebensjahr entfällt die Gebühr.

Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit den Fischereischein Bayern nur auf 5 Jahre zu erwerben, wobei die Fischerabgabe dann nur prozentual (ca. 40 Eur.) zu entrichten ist.

Kinder und Jugendliche
Neben dem vollwertigen Fischereischein Bayern können aber Jugendliche im Alter von 10 – 18 Jahren einen Sonderschein erwerben. Eine Fischereiprüfung, wie bei dem vollwertigen Angelschein ist hierbei allerdings nicht erforderlich.

Der Jugendschein kostet 5 Euro zuzüglich einer Fischereiabgabe in Höhe von 10 Euro. Jedoch dürfen die Inhaber nur in Begleitung einer erwachsenen Person (diese muss über einen Fischereischein Bayern verfügen) angeln.

Fischereischein Bayern und Erlaubnisschein

Der Fischereischein Bayern reicht aber alleine nicht aus. Zusätzlich ist ein Erlaubnisschein zu erwerben. Und zwar für jedes Gewässer, an dem Sie angeln möchten. Hierzu können Sie Tages- oder auch Wochenkarten kaufen.

Für Angler aus anderen Bundesländern muss ebenfalls ein gültiger Fischereischein vorgelegt werden. Urlauber aus anderen Ländern können auf Nachfrage einen Fischereischein Bayern für Touristen erhalten. Jedoch sind auch hier die Auflagen strenger als in den meisten Bundesländern. So müssen ausländischen Urlauber glaubhaft machen können, dass im Herkunftsland eine ähnliche Befugnis vorhanden ist.

Vor dem Angeln sollten die geltenden gesetzlichen Regelungen in Bayern beachtet werden, diese können Sie direkt über die Homepage des Landesfischereiverbands Bayern einsehen.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×