Angelschein Sachsen-Anhalt

0 Flares 0 Flares ×

Der Angelschein Sachsen-Anhalt wird immer beliebter. Auffällig häufig wird dieser sogar von vielen Jugendlichen beantragt. Gründe dafür gibt es vielfältige. Mittlerweile gilt der Angelschein Sachsen-Anhalt aber nicht mehr als Tradition mit dem langweiligen Charme, sondern als abenteuerliche Herausforderung. Entspannt an den Gewässern zu fischen verspricht nicht nur Abenteuer, sondern auch Freiheit. Eine attraktive Abwechslung zu unserem modernen und sehr technisierten Leben. Der Angelschein Sachsen-Anhalt kann einfach und problemlos erworben werden.

Wie das geht, möchten wir Ihnen in den folgenden Absätzen einmal näher ausführen. Vorab sei jedoch darauf hingewiesen, dass der Angelschein Sachsen-Anhalt unbedingt zum Fischen benötigt wird. Wer ohne diesen dabei erwischt wird, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Die Kontrollen nehmen zu. Sobald Sie eine Angel in der Hand haben, müssen Sie über einen Angelschein Sachsen-Anhalt verfügen.



So geht’s zum Angelschein Sachsen-Anhalt

Zuständig für den Antrag und die entsprechenden Formalitäten ist die Fischereibehörde. Auch die Angelvereine können zum Angelschein Sachsen-Anhalt gerne detaillierte Auskunft geben. Im Groben unterteilten sich die Schritte, wie nachfolgend aufgeführt.

Schritte zum Angelschein Sachsen-Anhalt
1. Lehrkurs, um Sachkunde zu erlernen
2. Fischereiprüfung bestehen, dient als Nachweis der erlernten Sachkunde
3. Antrag auf Angelschein Sachsen-Anhalt bei der Fischereibehörde

Der Lehrkurs ist der Beginn. Hierbei stehen um die 30 Stunden auf dem Plan, die sowohl theoretisch als auch praktisch erfolgen. Dabei geht es im Großen und Ganzen um Gewässer-, Rechts-, Fisch- und Gerätekunde, die in der Basis vermittelt werden. Die Kosten belaufen sich je nach Anbieter auf 70 – 140 Euro. Häufig werden die Kurse zum Angelschein Sachsen-Anhalt auch direkt über den Angelverein angeboten. Ist das erledigt, steht der Zugang zur Fischereiprüfung frei.

Fischerei Prüfung für Angelschein Sachsen-Anhalt

Nun können Sie Ihre Sachkunde beweisen. 60 Fragen stehen zur Wahl. 45 davon müssen richtig beantwortet werden, um einen Angelschein Sachsen-Anhalt beantragen zu können. Die Abfrage erfolgt schriftlich, kann aber auch einen mündlichen Zusatz enthalten. 92 Prozent der Teilnehmer schaffen das im ersten Durchgang erfolgreich.

Ist alles positiv verlaufen, kann der Angelschein Sachsen-Anhalt direkt bei der zuständigen Fischereibehörde beantragt werden. Die Kosten belaufen sich auf 50 – 70 Euro. Die Ausstellung erfolgt sofort oder innert wenigen Tagen. Gültig ist der Angelschein Sachsen-Anhalt je nach Wunsch entweder für 1 Jahr oder gleich für 5 Jahre. Je nach Gültigkeit muss eine anteilige Fischereiabgabe bezahlt werden. Nach Fristablauf kann der Angelschein Sachsen-Anhalt problemlos wieder verlängert werden.

Ab 8 Jahren möglich

Kinder, ab 8 Jahren können bereits einen Mini Angelschein Sachsen-Anhalt erhalten. Eine kindgerechte Prüfung ist dabei abzulegen. Mit diesem Schein können Jugendliche ohne Auflagen frei Angeln. Ab dem 14. Lebensjahr kann der vollwertige Angelschein Sachsen-Anhalt beantragt werden. Hierfür ist allerdings die reguläre Fischereiprüfung erforderlich.



0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×