Angelschein Hessen

0 Flares 0 Flares ×

Das Bundesland Hessen bietet hervorragende Möglichkeiten, um in der freien Natur entspannt zu angeln. Aber auch direkt in den größeren Städten befinden sich zahlreiche Gewässer, die zum Verweilen und natürlich zum Fischen einladen. Voraussetzung hierfür ist jedoch der Angelschein Hessen. Grundsätzlich ist der Fischereischein, auch so wird dieser gerne bezeichnet, stets dabei getragen wird.

Dennoch versuchen Jahr für Jahr unzählige Menschen ihr Glück ohne diesen Schein. Die Folgen: Es kommt zu hohen Bußgeldern. Dabei ist der Erwerb gar nicht einmal schwer. Jeder kann einen Antrag auf eine Angelschein Hessen stellen. Zuständig dafür sind die Fischereibehörden am Wohnort. In den nachfolgenden Absätzen haben wir Ihnen einen kleinen Leitfaden für den Angelschein Hessen zusammengestellt. Dabei erklären wir Ihnen Punkt für Punkt, wie einfach der Antrag tatsächlich ist.



Angelschein Hessen – Wie erfolgt der Antrag

Wie bereits oben ausgeführt, ist für den Antrag auf einen Angelschein Hessen stets die Fischereibehörde zuständig. Tipps und Fragen dazu beantworten auch die Angelvereine. Bei einem Antrag muss jeder die entsprechende Sachkenntnis nachweisen können. Das erfolgt in der Regel über eine absolvierte Prüfung. Die Prüfung für den Angelschein Hessen selbst beinhaltet 60 Fragen. Diese beziehen sich auf die Fisch-, Gewässer-, Geräte- und Rechtskunde. 45 davon müssen richtig beantwortet werden, um den begehrten Angelschein Hessen erhalten zu können. Im Schnitt erreichen das 92 Prozent aller Teilnehmer im ersten Durchgang. Die Gebühren für die Ausstellung belaufen sich je nach Gemeinde auf 50 – 60 Euro. Hinzu kommt eine Fischereiabgabe, die sich nach Alter des Antragsstellers bemisst.

Lehrgänge vermitteln das Basiswissen für die Prüfung. Die Teilnahme für den Angelschein Hessen ist Pflicht. Wo und wann die Lehrkurse jeweils stattfinden, können Sie bei der Fischereibehörde oder dem Angelverein erfragen. In der Regel umfasst dieser Kurs um die 30 Stunden und bereitet so ausführlich auf den Angelschein Hessen vor. Die Kosten belaufen sich je nach Anbieter ab 70 Euro aufwärts. Im Schnitt sollten Sie generell für die Kosten mit Ausstellungsgebühr von 100 – 200 Euro für den Angelschein Hessen ansetzen. Der Schein wird in Hessen für 1, 5 oder 10 Jahre erteilt und muss nach Fristablauf jeweils verlängert werden.

Kinder und Jugendliche – Angelschein Hessen

Für Kinder von 10 – 16 Jahren besteht die Möglichkeit, einen Angelschein Hessen in Form eines Jugendausweises zu erwerben. Eine Prüfung ist für den Antrag nicht zwingend erforderlich. Geangelt werden darf dann aber nur im Beisein einer erwachsenen Person, die selbst über einen vollwertigen Angelschein Hessen verfügt. Erst ab 14. Jahren können Jugendliche eine Prüfung beantragen. Bei Bestehen kann der Angelschein Hessen ohne Auflagen ausgehändigt werden.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×