Angelschein Hamburg

0 Flares 0 Flares ×

Die große Stadt Hamburg hat vieles zu bieten. Besonders passionierte Angler haben hier längst ihr Herz verloren. Zahlreiche Gewässer offerieren sich zum gemütlichen Fischen. Entspannt und voller Träume nutzen viele Interessierte dieses Hobby vor allem, um vom stressigen Alltag abschalten zu können. Immer mehr Menschen werfen ihren Blick auf das Angeln.

Sogar jüngere entdecken das Angeln als ein spannendes Abenteuer. Vergessen wird allerdings allzu häufig, das hierfür der Angelschein Hamburg benötigt wird. Wer diesen bei einer Kontrolle nicht vorzeigen kann, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Damit Ihnen das keinesfalls passiert, haben wir nachfolgend einen kurzen Leitfaden für den Angelschein Hamburg zusammengefasst. Bevor Sie diesen Fischereischein, wie er auch gerne genannt wird, beantragen können, ist jedoch eine Prüfung notwendig.

Angelschein Hamburg – Der Ablauf

Zuständig für alle Dinge rund um den Angelschein Hamburg ist stets die Fischereibehörde. Die Prüfung besteht aus einem längeren Fragebogen mit 60 Punkten. Hierbei geht es um Fisch-, Gewässer- und die Rechtskunde im Allgemeinen. Die Fragen zur Sachkunde sind die Voraussetzungen für den Angelschein Hamburg. Dem Voraus geht ein Lehr Kurs, der zumeist 30 Stunden beträgt. Er umfasst Theorie aber auch Praxis und vermittelt im Schnellverfahren die wichtigsten Kenntnisse zum Angelschein Hamburg.




Die Fischereibehörde teilt Ihnen dabei gerne mit, wo und wann ein solcher Kurs belegt werden kann. In den meisten Fällen zeichnen sich dafür die Angelvereine verantwortlich, die zugleich auch weitere Auskunft zum Angelschein Hamburg machen können. Die Kosten insgesamt belaufen sich im Schnitt auf 100 – 200 Euro und sind damit noch übersichtlich. Vergessen werden sollte jedoch nicht, dass bei erfolgter Prüfung für den Angelschein Hamburg auch eine Fischereiabgabe berechnet werden kann. Und die beträgt in einigen Fällen schnell ein paar Hundert Euro. Ist der Test erfolgreich absolviert, wird der Angelschein Hamburg auf Lebenszeit ausgestellt.

Können Kinder den Angelschein Hamburg erwerben

Kinder bis zum 12. Lebensjahr dürfen nur unter Aufsicht einer erwachsenen Person, die sich im Besitz eines Angelschein Hamburg befindet, selbst Angeln. Erst ab dem 12. Lebensjahr kann ein Antrag gestellt werden. Hierbei wird ebenfalls eine Prüfung über die vorhandene Sachkunde erforderlich. Konnte der Test erfolgreich absolviert werden, wird der Angelschein Hamburg ohne Auflagen ausgestellt. Erreicht wurde der Test, wenn mindestens 45 von 60 Fragen richtig beantwortet wurden. In der Regel schaffen das 92 Prozent (sowohl Erwachsene als auch Kinder) im ersten Durchlauf.

Ausländische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in Deutschland können ebenfalls den Angelschein Hamburg erhalten. Allerdings wird dieser nur jeweils auf ein Jahr befristet ausgestellt. Die Kosten sind gleich und unterscheiden sich nicht.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×