Angelschein Brandenburg

0 Flares 0 Flares ×

Brandenburg ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit und Vielfalt. Überall lassen sich wundervolle Gewässer finden, die mit einer großen Flora und Fauna umgeben sind.
Von der Landesgrenze Brandenburgs im Jungfernsee und an der Glienicker Brücke bis zur Mühlendammschleuse in Brandenburg / Havel mit allen Altarmen, Altgewässern und Schlenkenbefinden befinden sich viele Seen und Kanäle.
Dort macht das Fischen Spaß und wird sogar zum richtigen Abenteuer, allerdings sollte der Angelschein Brandenburg dabei nicht vergessen werden. Wer ohne erwischt wird, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

Mittlerweile wird im gesamten Bundesland beinahe überall kontrolliert. Jeder, der eine Angel in der Hand hält, muss einen Angelschein Brandenburg nachweisen können. Der Schein, der auch gerne als Fischereischein bezeichnet wird, kann jedoch in der Regel einfach erworben werden. Ein wenig Zeit und ein paar Gebühren sind allerdings für den Antrag erforderlich. Selbst Jugendliche haben gute Chancen, den Angelschein Brandenburg zu erhalten. Zuständig für den Antrag und die Ausgabe ist die Fischereibehörde am Wohnort.

Für Fragen rund um den Angelschein Brandenburg geben aber auch die Angelvereine gerne Auskunft. Dort erhalten Sie häufig gute Tipps. Einen kurzen Überblick soll Ihnen vorab unsere Auflistung geben. Sie erfahren dabei schon im Voraus, was der Angelschein Brandenburg kostet und wie die Zugangsvoraussetzungen sind. So steht dem neuen Hobby und den ersten Abenteuern nicht mehr viel im Weg.



Angelschein Brandenburg – Das müssen Sie wissen

Die Regeln rund um den Angelschein Brandenburg sind einfach gehalten. Um die Grundlagen und Kenntnisse zu erlernen, müssen Erwachsene zunächst an einem 30-stündigen Lehrgang teilnehmen. Dort werden viele Fakten rund um die Gewässer-, Geräte-, Fisch- und Rechtskunde vermittelt. Diese sind elementar und werden später in einer Prüfung mit 60 Fragen beantwortet. Um den begehrten Angelschein Brandenburg erhalten zu können, müssen mindestens 45 Fragen richtig beantwortet werden. Aber auch mündliche Abfragen sind zusätzlich erlaubt. Ist alles gut gegangen, sind es zum Angelschein Brandenburg nur noch wenige Tage. Dieser ist nach Aushändigung beim Angeln ständig dabei zu führen.

Auch Kinder und Jugendliche können einen Angelschein Brandenburg erhalten. Das ist sogar bereits ab 8 Jahren möglich. Dabei wird ein sogenannter Jugendschein ausgestellt, der auch ohne Prüfung erlangt werden kann. Allerdings darf dann nur zusammen mit einer volljährigen Person, die über einen vollwertigen Angelschein Brandenburg verfügt, das Abenteuer erlebt werden. Doch bereits mit 14 Jahren können auch Jugendliche den Angelschein Brandenburg Typ A erhalten und damit vollkommen alleine das Abenteuer wagen. Eine lebenslange Ausstellung gibt es in dem Bundesland nicht. Stattdessen kann regulär zwischen einer Laufzeit von 1 oder 5 Jahr/en gewählt werden. Die Kosten sollten Sie um die 100 – 200 Euro kalkulieren. Der größte Posten ist hierbei der Lehrgang für den Angelschein Brandenburg. Dieser ist notwendig, damit die nötige Sachkunde vermittelt werden kann. Weitere Auskunft hierzu erteilen die Fischereibehörden am Wohnort, die auch für die Ausstellung zuständig sind.

Hinweis : angeln von Friedfische ohne Angelschein erlaubt

Seit 2006 können Sie Im Seenland Oder-Spree ist wie im gesamten Land Brandenburg die sogenannten Friedfische auch ohne Fischereischein angeln.
Voraussetzung dafür ist der Besitz einer aktuellen Fischereiabgabemarke. Diese bekommt man bei Angelfachhändlern, den Touristinformationen und Fischereibetrieben.
Zusätzlich dazu kann es sein, das man noch für das jeweilige Gewässer eine Angelkarte kaufen muss.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×