Angelschein Bayern

0 Flares 0 Flares ×

Fischen hat wieder Hochsaison, der Angelschein Bayern gehört natürlich dazu. Immer wieder kommt es vor, das gerade Anfänger meinen, eine Angelausrüstung für den Start ins Hobby sei vollkommen ausreichend. Das jedoch ist falsch. Ohne eine Genehmigung, also den Angelschein Bayern, dürfen Sie an keinem Gewässer fischen. Das gilt für das gesamte Bundesland. Auch wenn Sie bereits eine Genehmigung haben, müssen Sie den Angelschein Bayern beim Fischen immer dabei führen. Sobald Sie eine Angel in der Hand haben, die der Schein auf Nachfrage vorzuzeigen.

Häufig wird der Angelschein Bayern auch als Fischereischein umgangssprachlich benannt. Genaue Bedingungen zum Erwerb und zu den Konditionen kann Ihnen dazu stets die örtliche Fischereibehörde benennen. Auch der Angelverein an Ihrem Wohnort gibt gerne Auskunft und hilft beim Angelschein Bayern weiter. Eine kurze Übersicht zu den Anforderungen sowie einzelnen Bedingungen haben wir kurz aufgeführt.

Angelschein Bayern – Das ist der Weg

Wer sich für dieses Hobby entscheidet, muss zuvor erneut die Schulbank drücken. Und das ist durchaus wörtlich zu verstehen. Ein 30-stündiger Lehr Kurs steht am Beginn und setzt den Anfang, um den Angelschein Bayern erhalten zu können. Hierbei werden sowohl theoretische als auch praktische Punkte vermittelt. Vor allem die Gewässer- und Rechtskunde zählt dazu. Viele Angelvereine bieten den Lehrgang an und können so zielsicher auf die Prüfung für den Angelschein Bayern vorbereiten.




Die Kosten liegen dabei im Durchschnitt zwischen 70 – 140 Euro. Weitere Gebühren kommen später für Prüfung und Antrag hinzu. Im Schnitt können Sie mit 100 – 200 Euro für den Angelschein Bayern rechnen. Zuzüglich einer gesonderten Fischereiabgabe.

Kinder unter 10 Jahren benötigen zunächst nicht unbedingt einen Angelschein Bayern. Sie können zunächst durch eine volljährige Person, die sich im Besitz eines gültigen Scheins befindet, herangeführt werden. In der Regel können Jugendliche zwischen 10 – 18 Jahren den Angelschein Bayern ohne Prüfung erhalten. Allerdings darf das Fischen dann nur in Begleitung einer erwachsenen Person erfolgen, die über einen gültigen Fischereischein verfügt. Mit Vollendung des 12. Lebensjahrs kann aber auch bei den Kleinen die Prüfung für den Angelschein Bayern abgelegt werden. Der Schein wird dann ganz regulär mit dem 14. Lebensjahr ausgestellt, ohne das gesonderte Punkte oder Einschränkungen zu beachten sind. Eine Unterteilung bei der Gültigkeit besteht nicht. In der Regel gilt der Angelschein Bayern lebenslang und muss dadurch nicht später wieder erneuert werden.

Angelschein Bayern – Ausländer

Ausländern können den begehrten Angelschein Bayern auch für eine kurzfristen Aufenthalt ohne Prüfung erhalten. Dieser ist dann maximal 3 Monate im Jahr gültig. Mit Prüfung können Ausländer aber ebenso einen Schein auf Lebenszeit ausgestellt bekommen, unabhängig vom Wohnland.


0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×
0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- 0 Flares ×